Wasser ist der Feind eines jeden elektronischen Gerätes. Da macht es auch keinen großen Unterschied ob es gefroren ist. Es gilt also auch bei Schnee dafür zu sorgen, dass unser MP3-Player oder das Handy möglichst trocken bleiben. Und ein weiterer Feind lauert bei kalten Temperaturen: Kondenswasser ist mindestens genauso gefährlich wie Eis und Schnee. Wie man seine Gerätschaften schützen kann und welche Möglichkeiten es gibt dennoch auf den Musikgenuss auf der Piste nicht verzichten zu müssen, habe ich in der Sendung versucht plastisch zu demonstrieren.

Eine kleine Ergänzung zu der Aussage die Geräte möglichst warm zu halten: Verwendet man eine Stofftasche, dann sollte man diese nicht zu nahm am Körper tragen denn eine durchaus ernstzunehmende Feuchtigkeitsquelle sind wir meist selbst. Schweiß sollte also ebenso wenig ans Handy kommen wie Wasser. Eine wasserdichte Tasche, kann auch ein günstiges Ziploc sein, ist also in jedem Fall zu empfehlen.

Im wahrsten Sinne cool war, dass unsere Requisite den von mir gewünschten Kühlschrank besorgen konnte. Zum Glück hat die Demonstration im Studio auch geklappt denn die Luft ist dort in der Regel recht trocken, da der Raum wegen der vielen Scheinwerfer klimatisiert ist.
Die Musik die über den Tunebug abgespielt wurde kam übrigens von meinem iphone in der Sweatshirt-Tasche und nicht vom ipod im Aquapack auf dem Tisch. Hat glaube ich keiner gemerkt 😉

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens